Actionwochenende in Österreich

Am Samstag dem 02.08.2014 ging es um 08:30 Uhr für acht Wasserwachtler der Ortsgruppe Neutraubling los nach Lofer in Österreich. Zunächst fuhren wir auf direktem Weg zum Campingplatz, wo wir unser Zelt aufstellten. Danach stand auch schon unser erstes Highlight auf dem Programm. Im Motion Outdoor Zentrum wurden wir mit Neoprenanzügen, Schuhen, Helmen und Schwimmwesten für’s Wildwasserrafting ausgerüstet und fuhren anschließend von dort aus im Auto zu unserem Startpunkt. Nach einer kurzen Einweisung und einer Schwimmprobe ging es für ca. drei Stunden in die wilden Fluten der Saalach. Zum Ausklang des Tages gab es vom Veranstalter noch ein Barbecue, bei dem keine Wünsche offen blieben.

Zurück am Zeltplatz richteten wir uns für die Nacht ein und hatten sogar noch die Gelegenheit im Campingplatz-eigenen Badeteich zu schwimmen. Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, da vor dem Frühstück das große Zelt abgebaut werden musste. Nach getaner Arbeit hatten wir uns das Frühstücksbuffet wirklich verdient. Für 08:30 Uhr war unsere Canyoningtour in der Fischbachklamm gebucht und wir wurden dort schon von unserem Guide erwartet. Nachdem wir vom Veranstalter wieder voll ausgestattet worden waren, sind wir mit dem Auto zum Parkplatz gefahren, von wo aus wir etwa zehn Minuten zu Fuß zur Einstiegsstelle gingen. Schon zu Beginn wartete eine große Herausforderung auf uns. Jeder musste sich durch einen etwa 15 Meter hohen Wasserfall vom Guide abseilen lassen. Außerdem gab es noch einige aufregende Sprünge, die bis zu sechs Meter hoch waren, aber auch ein paar lustige Wasserrutschen und weitere Abseilpassagen zu bewältigen. Nachdem wir etwa zwei Stunden in der Klamm unterwegs gewesen waren, ging es über den Wanderweg wieder zurück zum Auto. Zum Abschluss gab es zur Stärkung noch Pizza für jeden, so dass wir entspannt die Heimfahrt antreten konnten. Für alle war es ein actionreiches, nasses und vor allem spaßiges Wochenende. (von Anja Straußberger)

|