Pressemitteilung zum Schwimm- & Spielfest / Ü30-Party

erstellt am: 28.04.2010 | von: admin | Kategorie(n): Presse

Wir bitten die Verzögerung zu entschuldigen. Unter „mehr“ gibt´s die Pressemitteilung zum Schwimm- und Spielfest, sowie zur anschließenden Ü30-Poolparty.

Am 10. April lud die Stadt Neutraubling in Zusammenarbeit mit der Wasserwacht zum
wiederholten Male zum Schwimm- und Spielfest ins städtische Hallenbad ein. Vier
Stunden lang konnten die Kinder ihr Können an verschiedenen Stationen beweisen und
nach erfolgreicher Beendigung von den Rettungsschwimmern der Wasserwacht
Süßigkeiten in Empfang nehmen. Als besondere Attraktion erwies sich auch in diesem
Jahr der „Schleudersitz“, von dem die Kinder sich gegenseitig durch Treffen eines Zieles
in das Wasser befördern konnten. Den ganzen Nachmittag über war das Hallenbad gut
besucht und auch der Bürgermeister, Hein Kiechle, bewieß Humor, als er sich im Anzug
als Ziel beim „Schwammwerfen“ zur Verfügung stellte. Die Kinder nahmen das Angebot
gerne an und konnten den ein oder anderen Treffer für sich verbuchen. Gegen 18 Uhr
waren die Süßigkeitenlager dann bis auf das letzte Gummibärchen leergeräumt.
Im Anschluss daran gönnten sich die Helfer eine kleine Pause, bevor die Aufbauarbeiten
für die erste Ü30-Poolparty in der Geschichte der Stadt beginnen konnten. Für den
Abend war eine Bier- & Sektbar geplant und der Bereich für den Diskjockey musste auch
noch aufgebaut werden. Der Pausenraum sollte ebenfalls einer Umgestaltung
unterzogen werden. Stilecht, wie es sich für eine Rettungsorganisation gehört,
verwandelten ein paar Rettungsdecken an der Wand das Bistro in eine Tanzfläche, die
mit Lichteffekten und rutschfestem Kunstrasen komplettiert wurde. Über den
Wärmebänken wurden im gesamten Bad Teelichter aufgestellt, die einen schönen
Kontrast zum nur spärlich beleuchteten Schwimmbecken darstellten. Als DJ konnte Herr
Günther Schmidt gewonnen werden, der den ganzen Abend über die Schwimmhalle mit
Musik aus den 70er, 80er und 90er Jahren beschallte. Auch am Abend ließ es sich der
Bürgermeister nicht nehmen und schaute noch einmal „auf einen Sprung“ vorbei. Er
zeigte sich beeindruckt von der Atmosphäre, in die das Hallenbad getaucht worden war
und plädierte, wie auch die Gäste, die gekommen waren, für eine unbedingte
Wiederholung im nächsten Jahr.


Kommentar schreiben

Kommentar